Installationssysteme


GIS ist das einfache Sanitärinstallationssystem für den Trockenbau.

 

Funktion:

Das Geberit Installationssystem GIS wird den Anforderungen an zeitgemäßen Bauabläufen gerecht.
GIS Einsatzbereiche sind:
Individuelle Raumgestaltung
Sanierung und Neubaugeberit


Hochnässe beanspruchte Räume
Mit GIS lassen sich attraktive Grundrissplanungen mit unterschiedlichen Sanitärwänden in allen Sanitärräumen realisieren. GIS wird immer nach den gleichen einfachen Regeln erstellt. 

Einen optimal schnellen Bauablauf erreichen Sie mit der GIS- vorTEIL- Montage. (Vorfertigung durch den Sanitärinstallateur)
Vorteile
Es werden nur wenige Bauteile benötigt.
Die gesamte Sanitärwand aus der Hand des Sanitärinstallateurs.
In allen Bausituationen einsetzbar, im Neubau und bei der Sanierung.
Kundenindividuelle Sanitär- und Badraumgestaltung, entweder Vorwand, Trennwand oder freistehende Wand.
Immer wiederkehrende einfache Montageschritte in allen Bausituationen.

 

 


Mehrschichtverbundrohre
Ob es um die Installation von Trinkwasser oder Heizung geht, Mehrschichtverbundrohre sind in jedem Fall das richtige System und Stand der Technik.mehrschichtrohr
Das Mehrschichtverbundrohr besteht aus fünf Schichten und hat im Vergleich zu anderen herkömmlichen Heizungsrohren, wie z.B. Kupferrohren, einige entscheidende Vorteile. Die innere Schicht ist eine Kunststoffschicht aus Polyethylen. Sie schützt vor Korrosion. In der Mitte befindet sich eine Schicht aus 0,1-1,0mm dickem Aluminium. Dies bewirkt einerseits, dass kein Sauerstoff durchdringen kann, andererseits gibt es dem Rohr auch die nötige Festigkeit und Stabilität. Als äußerer Schutzmantel wird wieder eine Kunststoffschicht aus Polyethylen verwendet, die auch vor Beschädigungen auf der Baustelle oder beim Transport schützen soll. Verbunden werden diese drei Hauptschichten jeweils durch eine Schicht mit speziellem Haftvermittler.
 Ein weiterer Vorteil ist die hohe Lebensdauer des Mehrschicht-Verbundrohres. Es kann bei einer Druckbelastung von 10 bar und einer Temperatur von bis zu 95°C etwa 50 Jahre lang halten. Das innenliegende Aluminiumrohr hat den entscheidenen Einfluß auf die thermische Längenausdehnung des Verbundrohres. Durch die feste Verbindung der Kunststoffschichten mit dem Aluminium wird die Längenausdehnung durch den Ausdehnungsfaktor des Aluminium bestimmt und entspricht damit etwa dem eines Metallrohres. Die DVGW-Zulassung erlaubt die Verwendung von Mehrschicht-Verbundrohren in Trinkwasserinstallationen. Die Zulassung beinhaltet außerdem die positive Beurteilung des Werkstoffes nach den Anforderungen aus dem Lebensmittelbedarfsgegenständegesetz für Kunststofferzeugnisse in der Trinkwasserinstallation.

 

Wir beraten Sie gern bei der Auswahl und der Implementation!